Nunzio Impellizzeri

  Künstlerischer Leiter und Choreograf


"Tanz erlaubt mir, über den Tellerrand hinauszublicken, mich vorwärts zu bewegen und zu entwickeln, mich selbst und andere zu inspirieren. Es ist die Kunstform, die mich am meisten mit dem Leben verbindet. Mich die Menschen
wahrnehmen lässt, mit denen ich in Beziehung stehe. 
Jedes Mal, wenn ich eine neue Arbeit beginne, führt sie mich auf eine Reise zu etwas stets Neuem, etwas, das ich noch nicht vertieft oder erforscht habe. Es bringt mich an jenen Ort, an dem alle meine Erfahrungen miteinander verschmelzen und in einem einzigen Akt der Einheit zu kommunizieren beginnen, während der Körper im Zentrum von allem steht".
Nunzio Impellizzeri

NUNZIO IMPELLIZZERI ist als Choreograf für seine unverwechselbare künstlerische Handschrift, Dynamik und starke Bildsprache bekannt. Seine Arbeit ist sehr körperbetont, leidenschaftlich und charakterisiert durch eine innovative Nutzung des Raums.

Nunzios Hintergrund in der bildenden Kunst spielt in seinem kreativen Schaffen eine bedeutende Rolle: seine Studien der Kunstgeschichte, des Aktzeichnens, der Bildhauerkunst sowie des Kostümdesigns beeinflussen zutiefst die Art und Weise, wie er seine Stücke kreiert. Nach seinem Abschluss des Kunststudiums in Sizilien wurde ihm bewusst, dass der Tanz seiner Natur am nächsten kommt und das geeignetste künstlerische Medium ist, um Bilder zu kreieren, den Raum zu formen und zu verwandeln.

Die Arbeit von Nunzio Impellizzeri zeichnet sich durch große Liebe zum Detail aus. Er entwirft das Bühnenbild, das Licht und die Kostüme für die meisten seiner Stücke selbst. Seine Inszenierungen entstehen aus seiner Beobachtung der menschlichen Existenz im sozialen Kontext. Er lädt das Publikum ein, gesellschaftliche Phänomene zu reflektieren. Getragen von einer soliden Dramaturgie, wird von ihm eine Bewegungssprache verwendet, die durch intensive Körperlichkeit und komplexe Muster kommuniziert.

Nunzio arbeitet mit Darsteller*innen mit hohen künstlerischen Fähigkeiten und einzigartigen Bewegungsqualitäten. Die geschickte Auswahl der Tänzer*innen führt zu heterogenen Konstellationen mit starker Bühnenpräsenz, die genügend Raum für deren individuelles Bewegungsvokabular lassen. Die Dynamik der Körper verschmilzt mit dem Raum, dem Licht, der Musik und den Klanglandschaften. Seine Stücke sind physisch äusserst anspruchsvoll und überzeugen durch eine bestechende Ästhetik von moderner poetischer Kraft.

 

BIOGRAFIE

Nunzio Impellizzeri gründete 2014 die Nunzio Impellizzeri Dance Company in Zürich.
Er wurde in Acireale, Italien, geboren. Nach einer internationalen Karriere als Solotänzer für mehrere renommierte Tanzkompanien fand Nunzio in der Choreografie, die für ihn geeignetste Ausdrucksform. 2009 begann er seine Zusammenarbeit mit dem Tanzhaus Zürich im Rahmen der choreografischen Plattform 12 Min. Max. In der Schweiz hat er für die Gisela Rocha Dance Company co-choreografiert und Stücke für die Zürcher Hochschule der Künste/BA Contemporary Dance und die Cinevox Junior Company geschaffen. In Deutschland arbeitete er mit Giorgio Madia und dem Staatstheater Cottbus zusammen. Im Jahr 2010 wurde er eingeladen, sein erstes abendfüllendes Werk für die Faa-Zone Dance Company in der Schweiz zu kreieren. Im selben Jahr wurde er für SiWiC 2010 (14. Schweizerischer Internationaler Weiterbildungskurs in Choreografie) unter der Leitung von Reinhild Hoffmann ausgewählt. Nunzio wurde zum Choreografen für ChoreoLab 2013 ernannt, das vom Tanzhaus Zürich und dem Centrum W Ruchu Warschau geleitet wurde. Zwei Jahre in Folge, 2012 und 2013, wurde er mit dem 1. Preis beim choreografischen Wettbewerb Ballet-ex, Rom, ausgezeichnet. Im Jahr 2014 führte er Regie für den Tanzkurzfilm "Quieta... inquietudine", der den Publikumspreis beim Tanzfilmfestival Loikka – im Rahmen des Wettbewerbs 60secondsdance - in Helsinki 2016 erhielt. Im selben Jahr wurde er mit der Choreografie "HAPPENING" für die Eröffnung des Zürcher Landesmuseums beauftragt. Die Kreationen von Nunzio Impellizzeri wurden in Theatern und auf internationalen Festivals in der Schweiz, Deutschland, Russland, Italien, Finnland, Dänemark, Chile, Spanien und Panama präsentiert.

Für die Nunzio Impellizzeri Dance Company hat Nunzio die abendfüllenden Werke: WAY OUT (2015), IN.QUIETA ROOMS (2017), CORPO BAROCCO (2018); die Performance-Installation PLEASE, HOLD ME (2021); die Site Specific: LOST & FOUND (2015), HAPPENING (2016); und die Tanzfilme: WATER RESISTANT (2013), Quieta... inquietudine (2014), THE DOCTOR SAID (2017) und CURA (2017) kreiert.


Share on